Arbeitsplatzevaluierung
psychischer Belastungen (nach ASchG)

Was sind psychische Belastungen?

"... die Gesamtheit aller erfassbaren Einflüsse, die von außen auf den Menschen zukommen und psychisch auf ihn einwirken." (ÖNORM EN ISO 10075-1)

Sie möchten mehr Information? Kontaktieren Sie mich telefonisch:

Mit der Novellierung des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes (ASchG) wird die Verpflichtung zur Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen in allen österreichischen Betrieben gesetzlich geregelt. 

Bei der Ermittlung und Beurteilung der bestehenden Gefahren sind vier Dimensionen zu berücksichtigen:

  • Belastungen durch Arbeitsaufgaben und Tätigkeiten

  • Belastungen durch das Sozial- und Organisationsklima

  • Belastungen durch die Arbeitsumgebung

  • Belastungen durch Arbeitsabläufe


Mehr Informationen dazu finden Sie hier: 

Was ist die Aufgabe  von Betrieben?

  • Optimierung der Arbeitsabläufe

  • Senkung der Fluktuation und Krankenstandshäufigkeiten

  • Verbesserung und Stärkung des Arbeits- und Organisationsklimas

  • Imageverbesserung

  • Stärkung der Produktivität

  • Erhalt der Gesundheit der MitarbeiterInnen

  • Förderung der wirtschaftlichen Kraft des Betriebes

Nutzen für ArbeitgeberInnen

  • Start: Bereis vorhandene Informationen sammeln, interne Steuergruppe bilden;

  • Konzept: Auswahl von Verfahren;

  • Ermittlung: Belastungen werden mittels wissenschaftlich fundierten, standardisierten, geeigneten Verfahren nach der ÖNORM EN ISO 10075-3 erhoben;

  • Beurteilung: Bewertung der Ergebnisse;

  • Maßnahmenableitung und -umsetzung;

  • Dokumentation;

  • Evaluierung der Maßnahmen;

Wie könnte vorgegangen werden? (gemäß ASchG § 4,5 und 7)

  • Bewahrung der psychischen und physischen Gesundheit

  • Aufrechterhaltung von Motivation und Freude an der Arbeit

  • Stärkung der Partizipationsmöglichkeiten

  • Weiterentwicklung und spezifizierter Einsatz persönlicher und fachlicher Fähigkeiten

  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit

Nutzen für ArbeitnehmerInnen

Gerne unterstütze ich Sie bei diesem Prozess!

© 2018 by Mag. Kerstin Lang, BEd